Stefan Mennerich erklärt, wie der FC Bayern als weltweite Marke punktet